Lueßen´s Privat - Altenpension GmbH

Lueßen´s Privat - Altenpension GmbH
Sagehorner Dorfstraße 83 - 85
28876 Oyten

Telefon: (04207) 13 78
Telefax: (04207) 57 53
E-Mail: infoluessens.de

Efeu
Lueßen´s Privat - Altenpension GmbH

Lueßen´s Privat - Altenpension GmbH Lueßen´s Privat - Altenpension GmbH

Warum ANDERS?

Auch wir möchten unseren Lebensabend am liebsten in unseren eigenen vier Wänden verbringen und nicht mehr als „alter Baum“ umgepflanzt werden. Dennoch gibt es Situationen, bei denen sich der Umzug in eine Pflegeeinrichtung nicht vermeiden lässt. Wissen Sie, wie Sie ein gutes Haus finden?

Öffnen Sie Ihre Sinne!

Riecht es sauber und frisch in dem Haus, das Sie sich gerade ansehen, auch auf den Pflegestationen?
Wie wird dort kommuniziert? Nicht mit nur Ihnen, sondern untereinander: die Mitarbeiter, die Bewohner, Mitarbeiter mit Bewohnern- besonders auch dann, wie Ihre Anwesenheit nicht bekannt ist, man Sie nicht sieht.

Was sehen Sie, wenn Sie die dort bereits wohnenden Bewohner ansehen? Tragen alle gepflegte Frisuren? Sind alle hübsch angezogen, tragen vielleicht sogar Schmuck? Ist die Haut eingecremt, die Fingernägel kurz und sauber, oder vielleicht sogar lackiert?

Riechen, hören und sehen Sie, es wird Ihnen die Wahl erleichtern.

In Lueßen's Privat-Altenpension in Oyten bei Bremen achten wir darauf, dass bei uns jeder seine Sinne öffnen kann, an allen Tag des Jahres!

Lueßen's Privat-Altenpension ist ANDERS, weil:

  • wir alles „aus der Brille“ der Bewohner betrachten und uns immer hinterfragen, was wir selbst möchten
  • unser Haus in Oyten eine Seele hat, es lebt von und mit Menschen, die sich für ihre Arbeit und Mitmenschen engagieren, auch ehrenamtlich!
  • wir ein Familienbetrieb sind, in mehrfacher Hinsicht, denn wir binden unsere Familien und die Familien der Bewohner (soweit gewünscht) in den Alltag mit ein.
  • wir familiäre Atmosphäre bieten, indem wir die Tagesabläufe wie in einer Großfamilie gestalten.
  • wir so mit Bewohnern umgehen, wie wir unseren eigenen Eltern oder Großeltern auch entgegentreten würden.
  • Unsere Bewohner ihren Alltag so gestalten können, wie sie mögen, auch wenn diese Wünsche von der Norm abweichen.
  • Unsere Bewohner Erwachsene sind und so auch wahrgenommen und behandelt werden.
  • Freizeitangebote als Selbstverständlichkeit betrachtet und täglich angeboten werden.
  • alle Mitarbeiter im Haus sprechen deutsch
  • alle Zimmer im Haus Einzelzimmer sind, kein Bewohner muss umziehen, nur weil z.B. die Pflegebedürftigkeit zunimmt.
  • allen Bewohnern es ermöglicht wird, soziale Kontakte zu Mitbewohnern zu pflegen, jedoch nur soweit diese gewünscht sind.
  • die Einrichtungsleitung alle Bewohner und Mitarbeiter kennt und Kontakte zu allen pflegt.
  • Bei uns alle Mitarbeiter den gleichen Stellenwert haben

Vielleicht sehen wir uns einmal, es würde uns freuen.